Gerösteter Rosenkohl auf Pasta

Schreibe einen Kommentar

Bei Rosenkohl scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Die einen lieben Ihn und die anderen eben nicht. Die Ablehnung gegenüber den kleinen Kohlköpfen besteht aber völlig zu Unrecht und resultiert meist aus einer einfallslosen Zubereitungsart. Wenn die kleinen Röschen richtig zubereitet werden, können sie ihr geschmackliches Spektrum erst richtig entfalten. Dank ihres hohen Gehalts an Vitamin-, Mineral- und sekundären Pflanzenstoffen können sie in der kalten Jahreszeit zu einer bedarfsdeckenden Ernährung beitragen und damit grippalen Infekten vorbeugen. Ich freue mich wie immer auf eure Kommentare unter diesem Beitrag oder auf eine Verlinkung oder einen Kommentar auf Instagram.

Gerösteter Rosenkohl auf Pasta

Rosenkohl aus dem Backofen mit Kichererbsen und Cashewkernen
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Keyword: Beilage, geröstet, Rosenkohl, Rosenkohlpasta

Zutaten

  • 750 g Rosenkohl
  • 60 g Cashewkerne
  • 1 Kleine Dose Kichererbsen (130g Abtropfgewicht)
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Honig oder ein gehäufter EL Zucker
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Gewürze: Paprika edelsüß, Oregano, Chili, Meersalz, Pfeffer
  • 75 g Conchiglioni pro Person oder eine Pasta eurer Wahl
  • n.B. geriebener Parmesan oder Pecorino

Anleitungen

  • Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kichererbsen abtropfen, abspülen und in einer Schüssel mit einem Schuss Olivenöl vermengen. Danach mit etwas Chili- und Paprikapulver vermengen.
  • Den Rosenkohl säubern und äußere verwelkte Blätter entfernen. Kleine Röschen halbieren und größere vierteln. In einer kleinen Schüssel 4 bis 5 EL Olivenöl, 2 bis 3 EL Honig (oder 1 EL Zucker) und 2 EL Balsamico Essig miteinander vermengen. Den geschnittenen Rosenkohl in einer größere Schüssel geben und mit der Olivenölmischung vermengen. Anschließend kräftig mit den Gewürzen abschmecken. Cashewkerne und Kichererbsen hinzufügen und alles zusammen auf ein Backblech geben und für 15 Minuten bei 200 Grad im Backofen rösten. Danach die Temperatur auf 170 Grad reduzieren und weitere 10 Minuten im Ofen lassen. Aufpassen! Die Cashewkerne werden schnell sehr dunkel und verbrennen. Also immer im Blick behalten.
  • In der Zwischenzeit die Pasta kochen, sodass diese zeitgleich mit dem Rosenkohl fertig ist. Den Rosenkohl auf der Pasta verteilen und einen Schuss Olivenöl und etwas Meersalz|Salzflocken darüber geben. Wer möchte, kann etwas Parmesan oder Pecorino darüber reiben.
  • Schmecken lassen!
Tried this recipe?Let us know how it was!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertungen